/Anfahrt /Impressum /Kooperationspartner /Login
/// News ///
/News

Rechtskunde-AG

Die Rechtskunde-AG wird im Schuljahr 2015/2016 von Herrn Rechtsanwalt Christian Spengler betreut.

Jubiläum - 50 Jahre Städtische Realschule Herten

Die  schulischen Mitbestimmungsgremien, Schulpflegschaft, Lehrerkonferenz, ... mehr

Städtische Realschule holt mit dem 07.05.2012 das Berufswahlsiegel!

Nachdem wir uns bereits im letzten Jahr für das Berufswahlsiegel beworben ... mehr

Gründungswerkstatt Schule 2011

Am Freitag, den 09.12.2011 war der Präsentationstag für das „Projekt Gründungswerkstatt ... mehr

Sieger - Jugendkulturpreis 2011 (Wir sind Gewinner!)
Der Chor der Städtischen Realschule unter der Leitung von Herrn Conrad hat den Jugendkulturpreis ... mehr

Abschlussfahrt der Klasse 10b nach London 

Liebes Tagebuch, am ersten Tag unserer Reise,  am Montag, den 12.09.2011 kamen wir erst gegen 12 ...

Chronik überarbeitet

Informieren Sie sich über die wichtigsten Ereignisse seit Gründung der Realschule im Jahre 1963 bis hin zum Jahr ... mehr

/Statements
Birgit Brahm, Unternehmerin aus Herten:
"Die SRH unterrichtet bilingual. Die englischen Sprachkenntnisse der Abgangsschüler gehören zu den besten im Revier!"
/ 

Abschlussfahrt der Klasse 10b nach London 

Liebes Tagebuch, am ersten Tag unserer Reise,  am Montag, den 12.09.2011 kamen wir erst gegen 12 Uhr am Hotel 65 an (wenn man die Zeitverschiebung berücksichtigt).
Da wir erst um 15 Uhr einchecken durften, haben wir unser Gepäck im Hotel abgestellt und sind zu der U-Bahn Station Hammersmith gelaufen, die wir jeden Tag in ca. 10 Minuten zu Fuß erreichen konnten. Wir sind mit der District line nach Westminster gefahren. Von dort sind wir zum London Eye gelaufen und haben den St.James’s Park erkundet. Von der Golden Jubilee Bridge hatten wir eine sehr gute Sicht auf the Houses of  Parliament und Big Ben. Danach haben wir uns auf den Weg zum Hotel gemacht. Um 15 Uhr sind wir angekommen und sind auf  unsere Zimmer gegangen. Wir hatten 3-4 Stunden Zeit, um unser Gepäck auszuräumen und uns ein wenig auszuruhen. Am Abend sind wir alle zum Piccadilly Circus gefahren und hatten eine Stunde für uns um uns die Menschenmassen und die Attraktion anzuschauen. Den Leicester Square konnten wir nicht sehen da Baumaßnahmen für „Olympia 2012“  vorgenommen wurden. Von dort aus sind wir mit der Piccadilly Line zurück nach Hammersmith gefahren. Direkt an der Underground Station  hatten wir einen Lebensmittelladen (Tesco), in dem wir uns immer Proviant gekauft haben. Als wir am Hotel angekommen sind, sind die meisten vor lauter Erschöpfung ins Bett gefallen.
Der Tag danach fing mit dem Frühstück an, das um 8.30 Uhr begann. Danach hatten wir eine halbe Stunde zeit um uns fertig zu machen. Unser lustiger Busfahrer Detlef hat mit unserer ganzen Klasse eine Stadtrundfahrt gemacht. Wir sind nach Greenwich gefahren und haben uns den Nullpunkt Meridian angeschaut. Vom Royal Observatry hatten wir eine gute Sicht auf die Wolkenkratzer. Detlef hat uns an der Tower Bridge rausgelassen und wir sind von dort zur Underground Station gelaufen. Wir hatten nun zeit um selbständig unseren Nachmittag zu gestalten, die meisten unserer Klasse haben ihr Geld beim Shoppen auf den Kopf gehauen. Um 22 Uhr mußten wir uns wieder am Hotel versammeln damit unsere Lehrer sicher sein konnten, dass keiner von uns verloren gegangen ist.
Am Vorabend ging es zum Kino in der Nähe, wie es versprochen wurde. Die Entscheidung,der Filmwahl, lag bei "Columbiana" oder "Friends with Benefits" ("Freunde mit gewissen Vorzügen"). An dem Abend mussten wir unsere Koffer - soweit es ging - packen, da das unsere letzte Nacht war.
Am Freitag gingen wir ins London Dungeon (siehe Foto). Danach fuhren wir nach Canterbury. Nach dem Aufenthalt ging es nach Hause. 

von Robin Pfingsten

 

nach oben