/Anfahrt /Impressum /Kooperationspartner /Login
/// News ///
/News

Rechtskunde-AG

Die Rechtskunde-AG wird im Schuljahr 2015/2016 von Herrn Rechtsanwalt Christian Spengler betreut.

Jubiläum - 50 Jahre Städtische Realschule Herten

Die  schulischen Mitbestimmungsgremien, Schulpflegschaft, Lehrerkonferenz, ... mehr

Städtische Realschule holt mit dem 07.05.2012 das Berufswahlsiegel!

Nachdem wir uns bereits im letzten Jahr für das Berufswahlsiegel beworben ... mehr

Gründungswerkstatt Schule 2011

Am Freitag, den 09.12.2011 war der Präsentationstag für das „Projekt Gründungswerkstatt ...

Sieger - Jugendkulturpreis 2011 (Wir sind Gewinner!)
Der Chor der Städtischen Realschule unter der Leitung von Herrn Conrad hat den Jugendkulturpreis ... mehr

Abschlussfahrt der Klasse 10b nach London 

Liebes Tagebuch, am ersten Tag unserer Reise,  am Montag, den 12.09.2011 kamen wir erst gegen 12 ... mehr

Chronik überarbeitet

Informieren Sie sich über die wichtigsten Ereignisse seit Gründung der Realschule im Jahre 1963 bis hin zum Jahr ... mehr

/Statements
Birgit Brahm, Unternehmerin aus Herten:
"Die SRH unterrichtet bilingual. Die englischen Sprachkenntnisse der Abgangsschüler gehören zu den besten im Revier!"
/ 

Gründungswerkstatt Schule 2011

Am Freitag, den 09.12.2011 war der Präsentationstag für das „Projekt Gründungswerkstatt Schule“ für die Schüler der Klassen 10 an unserer Schule.
Das Ziel des besagten Projektes ist es, dass man in der Arbeitswelt selbstständig eine eigene Firma mit einer Idee, die den Alltag eindeutig einfacher gestaltet, aufbaut.
Als Hilfe hat man verschiedene Personen (aus der Berufswelt) aus unterschiedlichen Bereichen eingeladen, die den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft haben sowie Menschen, die mit Finanzen und Geld generell zu tun haben (Bankkaufmann & Versicherungsangestellte).
In Gruppen von durchschnittlich ca. drei Schülern hat man überlegt, welche Alltagsprobleme es gibt und wie man sie lösen könnte. Der schwere Teil des Projektes war, den Businessplan realistisch auszufüllen. Der Businessplan beinhaltet alle Informationen, wie z. B. benötigtes Geld für Miete oder Mobiliar, die man zur Gründung der eigenen Firma braucht. In dieser Phase kamen die besagten Personen um uns beiseite zu stehen. Nach der Planung musste man sich um die Präsentation der Idee kümmern.
Erstmal um die Standpräsentation, die genau, aber doch einfach erklären musste, wie es funktioniert, wie es hergestellt wird und wie und wo man die Leitung der Firma ansiedelt. Hier wurde also auch der Businessplan präsentiert. Nachdem am Präsentationstag jeweils drei Juroren den Stand bewertet haben, ging es in die Aula, in der der zweite Teil der Präsentation vorgestellt wurde, die Bühnenpräsentation.
Die Bühnenpräsentation ist eine live dargestellte Art der Fernsehwerbung. Nachdem die Bewertung durch den Computer geschickt wurde, berechnete er den Gewinner des Projektes, der wenig später bekannt gegeben wurde.

von Robin Pfingsten

 

nach oben